Wir barfen unsere Bullys

 

Das Thema gesunde BARF Ernährung des Hundes beschäftigt viele Menschen auf der ganzen Welt.

Wir füttern unsere Bullys seit Jahren mit biologisch artgerechtem rohen Hundefutter.

Auf unseren Seiten möchten wir die trockene Fütterungsmethode für Hunde nicht verteufeln und die rohe BARF Methode anpreisen.

Wir möchten unsere Erfahrungen mit gebarften Bullys und die artgerecht rohe Ernährung mit anderen Interessierten und Neu-Barfern teilen.

Gleichzeitig möchten wir Interessierten einige Tipps bieten.

Wir freuen uns natürlich auch über Erfahrungsberichte rund um das Thema B.A.R.F. Fütterung und natürlich sind Anregungen, Fragen, Hinweise, Rezepte und ein Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten ebenfalls herzlich willkommen.

 

Fleischfütterung ~ Frischfleisch für gebarfte Hunde

Immer wieder werden wir gefragt, wie die rohen Fleischmahlzeiten und Frischfleisch für gebarfte Hunde aussehen. Gemeint ist damit wohl die Frage, ob es ekelig ist Hunden frisches rohes Fleisch zu füttern?

Da wir unseren Bullys  die Fleischmahlzeiten frisch zusammenstellen, sehen die B.A.R.F. Menü´s unterschiedlich aus.

Die barfende Fütterung sieht halt frisch aus und ist natürlich nicht ekelig. 

Das Frischfleisch für die rohe Fütterung unserer Bullys erhalten wir tiefgefroren von unserem Barfshop.

 Gefroren in Kiloeinheiten kann das Fleisch für roh gefütterte Hunde in der Truhe aufbewahrt werden.

Über Nacht legen wir die benötigten Fleischmengen in einen Tupperschüssel und können das Fleisch am nächsten Tag verfüttern. Unsere Bullys lieben ihre Fleischmahlzeiten mit Obst und Gemüse.

Wir füttern in der Rohfütterung rohes Rindfleisch, Geflügelfleisch, Lammfleisch, Pferdefleisch und Kalbsfleisch. Für die Hunde gibt es beim Barfen rohen Blättermagen, Kronfleisch, Pansen, Leber, Lunge, Euter, Herz, Kopffleisch und Muskelfleisch vom Rind. Rohe Herzen, Leber, Hälse gibt es von Hähnchen und Pute und Brust, Rippen, Schwanz und Beine vom Kalb.

 

Obst und Gemüse für Hunde in der Rohfütterung

Wir füttern unseren Hunden abwechslungsreich frisches Gemüse und Obst der Saison. Gemüse und Obst enthalten Vitamine Mineralien, Enzyme und Faserstoffe. Da Hunden Enzyme fehlen, um die pflanzlichen Fasern aufzuschließen, pürieren wir Gemüse und Obst oder dünsten es leicht. Bei unseren Bullys kommen diese Gemüsesorten in die Rohfütterung: Blumenkohl, Broccoli, Fenchel, Kohlrabi, Sellerie, Gurke, Kürbis, Möhren, Pastinaken, Schwarzwurzeln, rote Beete, verschiedene Salate, Spinat und Zucchini.

Wir füttern unseren Hunden in der Rohfütterung nicht: rohe Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten und Holunderbeeren!

Unsere Bullys sind frische Gemüsesorten vom Welpenalter an gewohnt und fressen alles gerne. Manche Hunde stellen sich da jedoch auch etwas an. Diese Hunde kann man auf den Geschmack bringen, indem man zum Beispiel Leber oder Thunfisch mit Gemüse mischt. Auch Hüttenkäse oder Buttermilch bieten sich für eine Gemüsemischung an. Eine andere Idee ist es, das Gemüse mit Eigelb zu vermengen. Wir füttern unseren Hunden in der Regel frisches Gemüse. Es hat sich jedoch auch als praktisch erwiesen, grössere Mengen vorzubereiten und einzufrieren. Auf die Schnelle gibt es auch getrocknete Gemüseflocken oder getrocknete Gemüsesorten wie rote Beete oder Möhren von verschiedenen Anbietern. Diese werden einfach in Wasser eingeweicht.

 

 Haben Sie Interesse uns und unsere kleine Bullyfamilie kennen zu lernen?

Kein Problem.

Unserer Welpenfamilien lernen wir bereits vor der Geburt der Welpen kennen.

Vereinbaren Sie einfach einen Besuchstermin – wir freuen uns auf Sie .